Die deutschen Ostgebiete im Jahre 1945 als Ziel von Siedlern aus Zentralpolen. Quellen aus Lodz und Krakau

Cover_Doliesen_Die_deutschen_Ostgebiete_1945Gerhard Doliesen: Die deutschen Ostgebiete im Jahre 1945 als Ziel von Siedlern aus Zentralpolen. Quellen aus Lodz und Krakau

Woher kamen die Polen, die am Ende des Zweiten Weltkriegs in die deutschen Ostgebiete einwanderten?  Der Autor betrachtet in seinem  Beitrag die Übersiedlung aus den Gebieten Zentral- und Südpolens am Beispiel der Regionen Lodz und Krakau.  Er stellt von ihm ins Deutsche übersetzte Quellen vor, die einen genaueren Blick auf die damaligen Abläufe ermöglichen. Verwaltungsberichte,  Statistiken, Zeitungsartikel, Fotos und ein kurzer Dokumentarfilm ergänzen den Text.

Zum Autor:
Gerhard Doliesen ist Osteuropa-Historiker, war viele Jahre in Lüneburg in der politischen Bildung tätig und forscht zur polnischen Bauernschaft und den polnischen Bauernparteien im 20. Jahrhundert.

Gesamtausgabe als PDF >>>>

 

Nutzungsbedingungen:

Dieses Werk unterliegt dem deutschen Urheberrecht und ist

 Creative Commons Lizenzvertrag
lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Empfohlene Zitierweise:
Doliesen, Gerhard: Die deutschen Ostgebiete im Jahre 1945 als Ziel von Siedlern aus Zentralpolen. Quellen aus Lodz und Krakau (Online-Publikationen des Nordost-Instituts/Quellen und Dokumente), Lüneburg 2014, URL: www.ikgn.de/online-publikationen/doliesen_die deutschen ostgebiete.htm.

 

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

zurück