Unter dem wachsamen Auge des Staates


Unter dem wachsamen Auge des Staates
Religiöser Dissens der Russlanddeutschen in der Breschnew-Ära

Victor Dönninghaus / Andrej Savin

Wiesbaden: Harrassowitz 2019. 451 S.

(Veröffentlichungen des Nordost-Instituts; 22)

 




Die Monografie von Victor Dönninghaus und Andrej Savin schildert erstmals zusammenhängend die Geschichte der Mennoniten in der Sowjetunion, vor allem während der Regierungszeit Leonid Breschnews (1964‒1982). Das Augenmerk der Autoren gilt dabei besonders den verschiedenen Aspekten ihres religiös motivierten Dissidententums, ihrem „Eigensinn“ (Alf Lüdtke) und den daraus resultierenden Protestformen. Gefragt wird nach den Ressourcen der Widerständigkeit der Gläubigen in ihrem Konflikt mit einem übermächtigen Staats- und Propagandaapparat. Darüber hinaus werden die wichtigsten Anpassungsstrategien der mennonitischen Gemeinden an die jeweiligen politischen Bedingungen sowie ihre Spielräume zwischen Loyalität, Konformismus und Resistenz herausgearbeitet.

Zum Inhaltsverzeichnis

Der Band ist über den Buchhandel oder direkt beim Harrassowitz-Verlag zu beziehen.
ISBN 978-3-447-11334-2; 68.00 EUR

 

Rezensionen in:

Informationsmittel für Bibliotheken (IfB), 28 (2020)

 

Kontakt IKGN

Nordost-Institut (IKGN e. V.)
an der Universität Hamburg

Lindenstraße 31
21335 Lüneburg
Telefon: +49 4131 40059-0
Telefax: +49 4131 40059-59
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Förderung durch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.