Veranstaltungsübersicht 2019

***

Ringvorlesung/Vortragsreihe im Wintersemester 2019/20 an der Universität Hamburg

6. November 2019 bis 22. Januar 2020

Die Vorlesungsreihe betrachtet die friedlichen
Revolutionen und den Sturz der kommunistischen
Herrschaftssysteme in Mittelosteuropa/ der
Sowjetunion in kulturwissenschaftlicher
Perspektive. Ziel ist es, das Ende des Kommunismus
im Hinblick auf verschiedene mittelosteuropäische
Staaten zu rekonstruieren. Im Mittelpunkt soll das
Epochenereignis selbst und nicht so sehr seine
Folgen stehen.

Veranstaltungsort: Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1, Flügelbau West (ESA W), Raum 221.

Das Bild zeigt das Plakat der Ringvorlesung 1989 mit den Terminen der einzelnen Vorträgen.

Die Vortragsreihe mit neun öffentlichen Vorträgen wurde von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg, dem Nordost-Institut (IKGN e. V.) in Lüneburg sowie den Osteuropastudien der Universität Hamburg gemeinsam konzipiert und organisiert.

weiterlesen...

 

***

Vortragsreihe: 1939 und 1989: Schlüsseljahre der osteuropäischen und deutschen Geschichte

12. November bis 17. Dezember 2019

jeweils dienstags, 18:30 Uhr

Veranstaltungsort: Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung
Heiligengeiststraße 38
21335 Lüneburg

Eintritt: frei

Fünfteilige Vortragsreihe in Kooperation mit dem Ostpreußischen Landesmuseum.

weiterlesen...

Das Bild zeigt ein Poster in englischer Sprache von Daugavas Vanagi 1989.
Quelle; Details am Ende des Beitrages*


***

Veranstaltung ist krankheitsbedingt ausgefallen!

Mittwoch, 20. November 2019 - 18:30 Uhr

"Der Stammhalter - Roman einer Familie"

Lesung mit Alexander Münninghoff

Moderation: Dr. Anja Wilhelmi
Nordost-Institut Lüneburg (IKGN e.V.)

Veranstaltungsort: Ostpreußisches Landesmuseum
Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg

Eintritt: 5,00 €

Veranstalter: Nordost-Institut (IKGN e.V.) und das
Kulturreferat am Ostpreußischen Landesmuseum

Weiterlesen...

 


 Foto: © Willy Slingerland
 Buchcover: © Verlag C.H. Beck


***

Wissenschaftliche Tagung: „Vertriebene in der DDR – Zum Umgang mit einem Tabu“

14. November 2019, 10:00 – 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:  Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, Grimmaische Str. 6, 04109 Leipzig

Die wissenschaftliche Tagung der Deutschen Gesellschaft e.V. wird durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie dem Nordost-Institut (IKGN e. V.) gefördert und findet in Kooperation mit dem Bund der Vertriebenen (BdV) und dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig statt.

Das Thema „Flucht und Vertreibung“ der Deutschen aus den ehemaligen Ostgebieten des Deutschen Reiches und den anderen Siedlungsgebieten wurde in der DDR aus politischen Gründen totgeschwiegen. Bestenfalls wurden die Vertriebenen Als „Umsiedler“ postuliert. Es entstand so der Eindruck, dass die Menschen ihre alte Heimat freiwillig verlassen hätten.

Weiterlesen...

 

***

Tagung: New Approaches in Central and East European History: The Digital and Spatial Turn

7. bis 9. November 2019

Veranstaltungsort:  Freiraum Lüneburg, Salzstr. 1, 21335 Lüneburg

„Digital Humanities“, „spatial humanities“ „digital history“ und „historical GIS“ sind Schlagwörter, die sich in den Geschichtswissenschaften zurzeit großer Beliebtheit erfreuen. Gleichzeitig hält sich die Zahl der Publikationen in diesem Bereich – gerade zur Geschichte des östlichen Europas – noch immer in Grenzen. Die Tagung soll dazu beitragen, das Profil der Geschichte Ostmittel- und Osteuropas im Bereich der Raumgeschichte und digitalen Geschichte zu schärfen.

Weiterlesen...

 

***

5. Oktober 2019, 14:30 bis 18:00 Uhr

 

WeberWorldCafé: „Legacies of Colonialism in East Central Europe: Race, Scholarship, and Politics“
 

Veranstaltunsort: Restaurant Okzident im Museum am Rothenbaum,
Rothenbaumchaussee 64, 20148 Hamburg

Anmeldung erbeten unter:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Veranstaltung fand auf Englisch statt.

Weiterlesen...

Das Bild zeigt das Plakt zur Veranstaltung des WeberWorldCafé

Plakat der Veranstaltung

In den aktuellen Debatten über die Hinterlassenschaften des Kolonialismus fehlt Ostmitteleuropa häufig. Dennoch wa

 

***

Mittwoch, 2. Oktober 2019 - 19:00 Uhr


„Geschichte einer Liebe - Freya“

 Ein Dokumentarfilm über Freya von Moltke

Filmvorführung im Rahmen unserer Filmreihe
„Nordöstliche Spuren im Kino“


Die Filmemacher Antje Starost und Hans Helmut Grotjahn
stellen den Film im SCALA Programmkino persönlich vor
und erzählen von ihren Begegnungen mit Freya von Moltke


Veranstaltungsort: Programmkino SCALA
Apothekenstraße 17, 21335 Lüneburg

Eintritt: 9,00 € / ermäßigt 8,00 €

Weiterlesen...

 


 Freya von Moltke in Kreisau
 © Antje Starost Film
 Produktion

 

 

 

 

***

27.–28.09.2019
        

Zweiter Weltkrieg und Holocaust in den erinnerungspolitischen und öffentlichen Geschichtsdiskursen Ostmittel- und Osteuropas nach 1989/1991

[World War II and the Holocaust in the Memory Politics and Public Historical Discourses of East Central and Eastern Europe after 1989/1991]

Veranstaltungsort: Kiel, Internationales Begegnungszentrum

Veranstalter:

  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Abteilung für Osteuropäische Geschichte
  • Nordost-Institut (IKGN e.V.) an der Universität Hamburg
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena, Historisches Institut

Konferenzsprachen: Deutsch und Englisch         Programm

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Beiträge der Tagung sollen einerseits vergleichend nach der erinnerungspolitischen Aufarbeitung des Zweiten Weltkrieges fragen; andererseits soll auch die öffentliche Wahrnehmung der erinnerungskulturellen Umbrüche nach 1989/1991 in den einzelnen Ländern und die mannigfaltigen Aussöhnungsprozesse zwischen den jeweiligen Erinnerungskollektiven thematisiert werden.

 

***

 

Vom 24.–26. September 2019 fand in Warschau unter dem Titel

Minorities, Migration and Memory in East European Borderlands
(1942–present)

die Abschlusskonferenz des DFG/NCN –Projektes „Jews and Germans in Polish Collective Memory“ statt. Das Programm zu der Tagung, die als Kooperationsveranstaltung zwischen dem DHI Warschau und dem Nordost-Institut organisiert wurde, finden Sie hier

 

***

 

Dienstag, 18. Juni 2019 - 19:00 Uhr


„Kinder unter Deck“

 

Ein Dokumentarfilm von Bettina Henkel
(Ö 2018, 90 min.)

Filmvorführung im Rahmen unserer Filmreihe
„Nordöstliche Spuren im Kino“


Veranstaltungsort: Programmkino SCALA,
Apothekenstraße 17, 21335 Lüneburg

Moderation: Dr. Anja Wilhelmi
Nordost-Institut (IKGN e.V.)

Eintritt: 7,00 €

Weiterlesen...

 

Das Bild zeigt das Plakat zum Film
Filmplakat © FreibeuterFilm  

 

***

Dienstag, 2. April 2019 - 19:00 Uhr


„Beate Uhse – das Recht auf Liebe“

 

Ein Film von Hansjörg Thurn
mit Franka Potente in der Titelrolle
(Deutschland 2011, 111 min.)

Filmvorführung im Rahmen unserer Filmreihe
„Nordöstliche Spuren im Kino“


Veranstaltungsort: Programmkino SCALA
Apothekenstraße 17, 21335 Lüneburg

Einführung: Dr. Friederike v. Natzmer

Eintritt: 7,00 €

Weiterlesen...

 

                                       

Beate Uhse (1971)
Beate Uhse (1971)

Wikimedia commons:
Rob C. Croes / Anefo [CC BY-SA 3.0 nl (https://creativecommons.org/
licenses/by-sa/3.0/nl/deed.en)]

 

 

***

Ringvorlesung/Vortragsreihe im Wintersemester 2018/19 an der Universität Hamburg

Die Vortragsreihe/Ringvorlesung bietet einen Einblick in die politisch-soziale Entwicklung Ostmitteleuropas nach dem Ende des Ersten Weltkrieges. Vor 100 Jahren stand der östliche Teil des Kontinents vor großen Herausforderungen: Neben der staatlichen Unabhängigkeit ging es auch um die innere Ordnung der neu entstandenen Staaten.

Veranstaltungsort: Universität Hamburg, EdmundSiemers-Allee 1, Flügelbau West (ESA W), Raum 221.

Foto: Plakat mit den Einzelvorträgen sowie den Kordinatorinnen.

Die Vortragsreihe mit acht öffentlichen Vorträgen wurde von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg, dem Nordost-Institut (IKGN e. V.) in Lüneburg sowie den Osteuropastudien der Universität Hamburg gemeinsam konzipiert und organisiert und findet im Flügelbau West (ESA W), Raum 221 statt.

Informationen zur Vorlesung erhalten Sie auch auf der Website der Osteuropastudien - Universität Hamburg.

zum Programm

***

Dienstag, 8. Januar 2019 - 19:00 Uhr


„Murer - Anatomie eines Prozesses“

Ein Film von Christian Frosch
(Luxemburg, Österreich 2018, 137 min.)

Filmvorführung im Rahmen unserer Filmreihe „Nordöstliche Spuren im Kino“

Veranstaltungsort: Programmkino SCALA Apothekenstraße 17, Lüneburg

Einführung: Prof. Dr. Joachim Tauber - Nordost-Institut (IKGN e.V.)

Eintritt: 6,00 €

Weiterlesen...

 

                           Das Bild zeigt das Plakat zum Film Murer, Bilderrechte: Der Filmverleih GmbH.

Plakat zum Film
Bilderrechte: Der Filmverleih GmbH

 

09.01.2019
Letzte Aktualisierung: 20.12.2019

Förderung durch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.