Band XXIII: 2014 Rezensionen

Rezensionen kostenfreie PDF-Downloads
Ulrich Prehn: Max Hildebert Boehm. Radikales Ordnungsdenken vom Ersten Weltkrieg bis in die Bundesrepublik (Matthias Barelkowski
Seite 221
Andreas Oskar Kempf: Biographien in Bewegung. Transnationale Migrationsverläufe aus dem ländlichen Raum von Ost- nach Westeuropa (Florian Kührer-Wielach)
Seite 223
 
Eike Eckert: Zwischen Ostforschung und Osteuropahistorie. Zur Biographie des Historikers Gotthold Rhode (1916–1990) (Esther Abel)
Seite 225
 
Stephan Rindlisbacher: Leben für die Sache. Vera Figner, Vera Zasulič und das radikale Milieu im späten Zarenreich (Anke Hilbrenner)
Seite 227
Hanspeter Marti (Hrsg.): Kulturaustausch. Baltisches Echo auf Gelehrte in der Schweiz und in Deutschland. Freundesgabe für Arvo Tering (Martin Klöker)
Seite 229
Debora Sommer: Eine baltisch-adlige Missionarin bewegt Europa. Barbara Juliane v. Krüdener, geb. v. Vietinghoff gen. Scheel (1764–1824) (Anja Wilhelmi)
Seite 232

  
Per Bolin: Between National and Academic Agenda  (Adam Brode)
Seite 235

  
Jörg Ganzenmüller: Russische Staatsgewalt und polnischer Adel. Elitenintegration und Staatsausbau im Westen des Zarenreiches (1772–1850) (Manfred von Boetticher)
Seite 238

  
Mari Tarvas (Hrsg.): Bibliothekskataloge der Tallinner Literaten des 18. Jahrhunderts. Quellenedition aufgrund überlieferter Nachlassverzeichnisse (Dorothee M. Goeze)
Seite 240

  
Mārtiņš Kaprāns u.a.: Padomju deportāciju pieminēšana Latvijā. Atmiņu politika un publiskā telpa [Das Gedenken an die sowjetischen Deportationen in Lettland. Erinnerungspolitik und öffentlicher Raum]  (Ron Hellfritzsch)
Seite 242

  
Małgorzata Pakier: The Construction of European Holocaust Memory. German and Polish Cinema after 1989 (Magdalena Waligorska)
Seite 245

  
Christoph Dieckmann: Deutsche Besatzungspolitik in Litauen 1941–1944 (Ruth Bettina Birn)
Seite 248

  
Björn M. Felder, Paul J. Weindling (Hrsg.): Baltic Eugenics. Bio-Politics, Race and Nation in Interwar Estonia, Latvia and Lithuania 1918–1940 (Tilman Plath)
Seite 252

  
Tilman Plath: Zwischen Schonung und Menschenjagden. Arbeitseinsatzpolitik in den baltischen Generalbezirken des Reichskommissariats Ostland 1941–1944 (Ruth Bettina Birn)
Seite 255


  
Anna Moskal: Im Spannungsfeld von Region und Nation. Die Polonisierung der Stadt Posen nach 1918 und 1945 (Pascal Trees)
Seite 258

  
Ulrich Schmid (Hrsg.): Schwert, Kreuz und Adler. Die Ästhetik des nationalistischen Diskurses in Polen (1926–1939). (Christian Prunitsch)
Seite 260

  
Per Andres Rudling: The Rise and Fall of Belarusian Nationalism 1906–1931 (Irina Romanova)
Seite 263

  
Ulrike Huhn: Glaube und Eigensinn – Volksfrömmigkeit zwischen orthodoxer Kirche und sowjetischem Staat, 1941 bis 1960 (Sebastian Rimestad)
Seite 268

  
Lilita Zalkalns: Back to the Motherland. Repatriation and Latvian Émigrés 1955–1958 (Raimonds Ceruzis)
Seite 271

  
Klaus Garber: Das alte Breslau. Kulturgeschichte einer geistigen Metropole (Marcin Miodek)
Seite 274

  
Matthias Weber (Hrsg.): Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa 20 (2012) (Raika Simone Maier)
Seite 280

  
Karsten Brüggemann, Mati Laur u.a. (Hrsg.): Die baltischen Kapitulationen von 1710. Kontext – Wirkungen – Interpretationen (Norbert Angermann)
Seite 283

  
Tobias Grill: Der Westen im Osten. Deutsches Judentum und jüdische Bildungsreform in Osteuropa (1783–1939) (Kerstin von der Krone)
Seite 286

  

 

Förderung durch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen