Band XX: 2011

Tourismus im Ostseeraum
Tourismus im Ostseeraum
Tourism in the Baltic Region

Verantwortlich: Karsten Brüggemann

Erscheinungstermin: Dezember 2012

 

 

Gedruckte Ausgabe
Gewicht: 0.758 Kg
€ 17,50 zzgl. Versandkosten
Bestellnr: D202011
PDF-Ausgabe  
Inhaltsverzeichnis und Titelei    
Editorial: Karsten Brüggemann  
Abhandlungen    
Wiebke Kolbe (Lund): „Capri von Pommern“ und „nordisches Sorrent“. Konkurrenzen und Kooperationen deutscher Ostseebäder im Kaiserreich und in der Weimarer Republik
Seite 35
 
Tiit Kask (Tallinn): Der Kurort Pärnu (Pernau) Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts. Die „kollektive Strandschwärmerei“ oder Die Entdeckung der Meeresstrände an der Ostküste der Ostsee
Seite 53
 
Carina Gråbacke (Göteborg): Das schwedische Reiseunternehmen Reso und die Organisierung der Freizeit in der Zwischenkriegszeit
Seite 85
 

Torkel Jansson (Uppsala): Estland – Schwedens erstes Mallorca in den 1930er Jahren
Seite 111

 
Cord Pagenstecher (Berlin): Von der Strandburg zur Bettenburg. Zur Visual History des bundesdeutschen Ostsee-Tourismus
Seite 146
 
Heike Wolter (Obertraubling): Sommer, Sonne ... Fluchtgefahr? Ostseetourismus in der DDR
Seite 174
 
Christian Noack (Amsterdam): „You have probably heard about all this ...“. Baltic Seaside Resorts as Soviet Tourist Destinations
Seite 199
 
Anu Järs (Tartu): Der Alltag einer Kurstadt. Das Leben in der Sommerfrische Pärnus während der Sowjetzeit aus der Perspektive der Einheimischen
Seite 222
 
     
Forschungsbericht    
Aldis Purs (Seattle): Tourists in Jūrmala, driven by pleasure and/or purpose?
Seite 251

 

 
Rezensionen  
Die Autoren der Abhandlungen
Seite 399
 
 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.