Aktuelle Forschungsprojekte

Im Rahmen der erkenntnisleitenden Ziele am Nordost-Institut, wie sie sich in den Grundbegriffen Regionalgeschichte, Beziehungsgeschichte, Minderheitengeschichte, Historiographiegeschichte und Kulturgeschichte wiederspiegeln, verfolgen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Nordost-Instituts und die Projektmitarbeiter eigene Forschungsprojekte. Ziel dieser Forschungsprojekte sind Monographien, mehrbändige Publikationen oder Dokumenteneditionen. Darüber hinaus werden am Institut Gruppenprojekte in Kooperation mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen im In- und Ausland durchgeführt und betreut.

Das Bankhaus Georg Scheel & Co. Nationale und transnationale Räume in der estländischen Finanzwelt der Zwischenkriegszeit
David Feest

Gesammelte Erinnerung - vom deutschen Heimatmuseum zum polnischen Regionalmuseum
Agnieszka Pufelska

Innerfamiliale Netzwerke am Beispiel von Alleinstehenden in lettischen und deutschbaltischen Familienkonstruktionen
Monographie / Anja Wilhelmi

Blut und Metall. Die transnationalen Wissensräume von Ludwig Hirszfeld und Jan Czochralski im 20. Jahrhundert
Habilitation/ Katrin Steffen

Unter dem wachsamen Auge des Staates: Religiöser Dissens der Russlanddeutschen in der Breschnew-Ära
Monographie / Victor Dönninghaus zusammen mit Andrej Savin und Johannes Dyck (Bonn)

------

Das Baltikum - Geschichte einer europäischen Region

------

DFG-Projekt: Juden und Deutsche im polnischen kollektiven Gedächtnis

Projektmitarbeiterin Imke Hansen

Letzte Aktualisierung: 03.11.2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen