Apl. Prof. Dr. Dr. h.c. Victor Dönninghaus

 

 

Stellvertreter des Direktorsapl. Prof. Dr. Dr. h.c. Victor Dönninghaus

 

Telefon: +49 4131-40059-33 · E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 
   
Aktuelle Forschungsprojekte:  
 
 
Forschungsschwerpunkte
 
  • Geschichte Russlands und der Sowjetunion (v.a. 19. und 20. Jahrhundert)
  • Nationalitätenpolitik
  • Konflikt- und Gewaltgeschichte
  • Geschichte der Ukraine und der Krim
  • Persönlichkeit in der Geschichte – Parteiführer Leonid Breschnew
  • Deutsche in Russland und der Sowjetunion
Kurzvita
 

Geboren 1964. 1993 Promotion an der Staatlichen Universität Dnepropetrovsk (Ukraine) zum Thema „Nationalitätenpolitik auf der Krim von 1921-1925“; 2006 Habilitation an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zum Thema „Instrumente und Methoden stalinistischer Nationalitätenpolitik: die Moskauer Zentralorgane und die Diaspora-Minoritäten (1917-1938)“; 2006 Ernennung zum Privatdozenten für das Fach Osteuropäische Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; 2009 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg;
1996-2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich für Geschichte und Soziologie der Universität Konstanz; 2002, 2008 und 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere und Osteuropäische Geschichte der Albert Ludwigs-Universität Freiburg; 10/2007 bis 09/2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Staatsminister im Auswärtigen Amt Gernot Erler, MdB; 10/2008 bis 09/2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere und Osteuropäische Geschichte Albert Ludwigs-Universität Freiburg; 10/2009 bis 04/2010: Kommissarischer Direktor des Deutschen Historischen Instituts (DHI) Moskau; 05/2010 bis 03/2013: stellvertretender Direktor des DHI Moskau; seit April 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter und seit April 2014 Stellvertreter des Direktors am Nordost-Institut (IKGN e. V.).

Auszeichnungen / Stipendien
 
  • 2013 Verleihung der Ehrendoktorwürde der Staatlichen Technischen Universität Saratov (Russland)
  • 2002-2005 Immanuel-Kant-Habilitationsstipendium des Beauftragten der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien.
  • 1995 Stipendium der Volkswagen-Stiftung
Mitgliedschaften / Akademische Ämter
 
  • Vestnik Novosibirskogo universiteta. Serija: „Istorija, filologija“ [Mitteilungen der Universität Novosibirsk. Reihe: Geschichte, Philologie] (Novosibirsk, Russland) (Redaktionsmitglied seit 2014)
  • Izvestija Saratovskogo universiteta. Novaja serija: istorija; meždunarodnye otnošenija (Saratov, Russland) [Nachrichten der Saratover Universität. Neue Reihe: Geschichte; Internationale Beziehungen] (Redaktionsmitglied seit 2014)
  • Vestnik Omskogo universiteta. Serija: „Istoričeskie nauki“ (Omsk, Russland) [Der Bote der Omsker Universität. Reihe: Geschichtswissenschaft] (Redaktionsmitglied seit 2014)
  • Ausländisches Mitglied im Expertenrat für Geschichte, Archäologie und Ethnografie der Russischen Stiftung für geisteswissenschaftliche Forschung (RGNF) (Mitglied seit 2013)
  • Jahrbücher der Politechnischen Universität Saratov (Russland) „Osvoboditel’noe dviženie v Rossii“ [Die Befreiungsbewegung in Russland] (Redaktionsmitglied seit 2013)
  • Zeitschrift der Russischen Akademie der Wissenschaften „Rossijskaja istorija / Russische Geschichte“ (Moskau, Russland) (Redaktionsmitglied seit 2012)
  • Jahrbücher der Universität Dnepropetrovsk (Ukraine) „Voprosy germanskoj istorii“ [Fragen der deutschen Geschichte] (Redaktionsmitglied seit 2011)
  • Internationale Assoziation der Forscher der russlanddeutschen Geschichte und Kultur (Mitglied seit 2011)
  • Schriftenreihe „Quellen und Darstellungen zur Personengeschichte des östlichen Europa“ (Mitherausgeber seit 2010)
  • Zeitschrift „Przegląd Wschodnioeuropejski / Eastern Europe Review“ (Olsztyn, Polen) (Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat seit 2010)
Publikationen
 

Monographien

  • [zus. mit Andrej Savin]: Unter dem wachsamen Auge des Staates: Religiöser Dissens der Russlanddeutschen in der Breschnew-Ära. Wiesbaden 2019. 451 S. (= Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, Bd. 22).
  • Revoljucija, reforma i vojna. Nemcy Povolž’ja v period zakata Rossijskoj imperii [Revolution, Reform und Krieg. Die Deutschen an der Wolga im ausgehenden Zarenreich], 2. überarbeitete Auflage. Moskau 2015. 327 S.
  • V teni „Bol’šogo brata“. Zapadnye nacional’nye men’šinstva v SSSR (1917– 1938 gg.) [Im Schatten des „Großen Bruders“. Die nationalen Minderheiten des Westens in der Sowjetunion (1917 – 1938)], Moskva 2011. 727 S. (= Istorija stalinizma).
  • Minderheiten in Bedrängnis. Die sowjetische Politik gegenüber Deutschen, Polen und anderen Diaspora-Nationalitäten 1917–1938, München 2009. 693 S. (= Schriften des Bundesinstitutes für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa; 35).
  • Revoljucija, reforma i vojna. Nemcy Povolž’ja v period zakata Rossijskoj imperii [Revolution, Reform und Krieg. Die Deutschen an der Wolga im ausgehenden Zaren-reich], Saratov 2008. 246 S.
  • Revolution, Reform und Krieg. Die Deutschen an der Wolga im ausgehenden Zarenreich, Essen 2002. 315 S. (= Veröffentlichungen zur Kultur und Geschichte im östlichen Europa; 23).
  • Nemcy v obščestvennoj žizni Moskvy. Simbioz i konflikt (1494–1941) [Die Deutschen in der Moskauer Gesellschaft. Symbiose und Konflikte (1494–1941)], Moskva 2004. 503 S.
  • Die Deutschen in der Moskauer Gesellschaft. Symbiose und Konflikte (1494–1941). München 2002. 576 S. (= Schriften des Bundesinstitutes für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa; 18).

Herausgeberschaften

  • Jenseits der "Volksgruppe". Neue Perspektiven auf die Russlanddeutschen zwischen Russland, Deutschland und Amerika. Hrsg. v.  Victor Dönninghaus – Jannis Panagiotidis – Hans-Christian Petersen.  Berlin 2017. 284 S. (Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Band 68)
  • L.I. Brežnev. Rabočie i dnevnikovye zapisi [Die Arbeitsbücher und Tagebücher Leonid Breschnews]. Hrsg. v. Andrej N. Artizov – Victor Dönninghaus – Nikolaus Katzer – Sergej Kudrjašov u.a. Bd. I – III. Moskau 2016.
    - Bd. 1.: Leonid Brežnev. Rabočie i dnevnikovye zapisi. 1964 – 1982 gg. Мoskau 2016. 1264 S.
    - Bd. 2.: Zapisi sekretarej priemnoj L.I. Brežneva. 1965 – 1982 gg. Мoskau 2016. 1232 S.
  • - Bd. 3.: Leonid Brežnev. Rabočie i dnevnikovye zapisi. 1944 – 1964 gg. Moskau 2016. 1072 S.
  • Poslednie pis’ma Stalinu. 1952–1953 gg. Rekonstrukcija dokumental’nogo kompleksa. [Die letzten Briefe Stalins. Rekonstruktion einer Dokumentensammlung]. Hrsg. v. V. M.S. Astachova – Dönninghaus – G.V. Gorskaja u.a. Moskva: izdatel’stvo „Rossijskaja političeskaja ėnziklopedija“ 2015. 542 S. (= Dokumenty sovetskoj istorii)
  • Sovetskaja nacional’naja politika: ideologija i praktiki. 1945–1953. Sbornik dokumentov [Sowjetische Nationalitätenpolitik: eine Ideologie und ihre Anwendung. 1945–1953. Ein Dokumentenband]. Hrsg. v. Ljudmila Košeleva – Oleg Chlevnjuk – Victor Dönninghaus u. a. Moskva: izdatel’stvo „Rossijskaja političeskaja ėnziklopedija“ 2013. 952 S. (= Dokumenty sovetskoj istorii)
  • Dmitrij Ajackov, Victor Dönninghaus, Victor Herdt, Ol’ga Licenberger (Hrsg.): Rossijskoe gosudarstvo, obščestvo i ėtničeskie nemcy [Staat, Gesellschaft und die deutsche Minderheit in Russland. Saratov 2011.
  • Detlef Brandes, Victor Dönninghaus (Hrsg.): Bibliographie zur Geschichte und Kultur der Rußlanddeutschen. Bd. 2: Von 1917 bis 1998. München 1999. 988 S. (Schriften des Bundesinstitutes für ostdeutsche Kultur und Geschichte; 13).

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

  • „Der Deutsche hat den Affen erfunden!“: Auf den Spuren der Moskauer Deutschen vor 1917, in: Jahrbuch der Internationalen Assoziation zur Erforschung der Geschichte und Kultur der Russlanddeutschen (2019) (Moskau), Nr. 5, S. 6-21.
  • General’naja repeticija „Bol’šogo terrora“ i nacional’nye men’šinstva Zapada [Die Generalprobe des „Großen Terrors“ und die nationalen Minderheiten des Westens], in: Istoričeskij kur’er (2019) (Novosibirsk), Nr. 1 (3), http://istkurier.ru/index.php/2018-06-21-11-23-48/2019/vypusk-2019-1.
  • „V političeskom otnošenii zapodozren skrytym poljakom…“: K voprosu „nacional’noj mimikrii poljakov v SSSR v 1920-e gody [„Politisch verdächtigter heimlicher Pole…“: zur Frage der „nationalen“ Mimikry in der UdSSR in den 1920er Jahren], in: Sergej Leonov (Hrsg.): Rossija i Pol’ša: opyt tysjačeletnego sosedstva [Russland und Polen: Tausend Jahre Nachbarschaft]. Moskau 2019, S. 298-312.
  • Einleitende Bemerkungen zu dem Beitrag von Aleksandr Beznosov: „Die Nikolaipoler Mennonitensiedlungen in den Jahren des Bürgerkriegs (1918–1920), in: https://www.ikgn.de/cms/index.php/uebersetzte-geschichte-beznosov-die-nikolaipoler-mennonitensiedlungen.
  • Einleitende Bemerkungen zu dem Beitrag von Andrej  Sorokin „Wir fordern eine unverzügliche Antwort:..“. Die Verteidigung Leningrads im Lichte von Dokumenten aus dem Parteiarchiv, in: https://www.ikgn.de/cms/index.php/uebersetzte-geschichte-sorokin-wir-fordern-die-verteidigung-leningrads.
  • Einleitende Bemerkungen zu dem Beitrag von Andrej Savin: Ethnisierung des Stalinismus? Die „nationalen“ und „Kulaken“-Operationen des NKVD: Ein Vergleich, in: https://www.ikgn.de/cms/index.php/uebersetzte-geschichte-savin-ethnisierung-des-stalinismus.
  • „Der Analphabet steht außerhalb der Politik […]“: Beseitigung des Analphabetentums und die nationalen Minderheiten des Westens, in: Natal’ja Venger (Hrsg.): Voprosy germanskoj istorii [Fragen der deutschen Geschichte]. Dnepropetrovsk 2018, S. 73-84.
  • Nemeckie sekcii RKP(b): nesostojavšijsja avangard „mirovoj revoljucii“ (1918–1921 gg.) [Deutsche Sektionen der RKP(b): die gescheiterte Avantgarde der „Weltrevolution“ (1918–1921), in: V.P. Ljubin – M.M. Minc (Hrsg.): Revoljucija i graždanskaja vojna v Rossii: sovremennaja istoriografija. Sbornik statej [Revolution und Bürgerkrieg in Russland: moderne Historiographie. Sammelband]. Мoskau, 2018, S. 137–146 (Reihe: Geschichte Russlands).
  • [zus. mit Andrej Savin] Religioznyj landšaft „razvitogo sozializma“ kak prostranstvo političeskoj lojal’nosti [Religiöse Landschaft des „entwickelten Sozialismus“ als Raum politischer Loyalität, in: Velichan Mirzechanov (Hrsg.): The individual, ethnos, religion in the process of intercultural interaction: Russian and world experience in the formation of civil identity (= Electronic Scientific and Educational Journal „History“ 63, 2018), in: https://history.jes.su/issue.2017.3.9.9-63
  • „My na gore vsem buržujam, mirovoj požar razduem [...]“: stanovlenie i dejatel’nost‘ nacional’nych sekcij RKP(b)/VKP(b), (1917–1929 gg.) [„Allen Bourgeois zum Unglück werden einen Weltenbrand wir entfachen […]“: Gründung und Tätigkeit der Nationalen Sektionen der RKP(b)/VKP(b) (1917–1929), in: Andrej Sorokin (Hrsg.): Uroki Oktjabrja i praktiki sovetskoj sistemy. 1920–1950-e gody. Materialy X-oj meždunarodnoj naučnoj konferencii „Istorija stalinizma“, Moskva, 5–7 dekabrja 2017 g.) [Die Lehren aus dem Oktober und die Praxis des Sowjetsystems. 1920er – 1950er Jahre. Sammelband der Х. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz. Moskau, 5.–7. Dezember 2017]. Moskau 2018, S. 468–478.
  • Jakob Dietz, ein deutscher Politiker im Zarenreich, in: Joachim Tauber (Hrsg.): Individuum und Gesellschaft in Ost- und Nordosteuropa. Lüneburg 2017, in: https://www.ikgn.de/cms/index.php/online-publikationen-des-nordost-instituts/forschungsbeitraege/individuum-und-gesellschaft/doenninghaus-jakob-dietz
  • Der Frust einer ganzen Metropole entlädt sich – die antideutschen Pogrome in Moskau im Mai 1915. Täter – Opfer – Zuschauer, in: Olga Fejtová – Jiří Pešek (Hrsg.): Nezměrné ztráty a jejich zvládání: Obyvatelstvo evropských velkoměst a I. světová válka. Prag, 2018, S. 235–248 (Documenta Pragensia XXXV / 2016).
  • Transformacija Narkomnaca RSFSR v 1917–1924 gg. [Der Struktur- und Funktionswandel des Volkskommissariats für Nationalitätenfragen in den Jahren 1917–1924], in: Jurij Petrov u.a. (Hrsg.): Velikaja rossijskaja revoljucija: sto let izučenija, Moskau 2017, S. 197–208.
  • [zus. mit Andrej Savin] „Pis’ma vo vlast‘“ kak modus religioznogo dissidentstva v brežnevskuju ėpochu [„Briefe an die Macht“ als Modus religiöser Dissidenz in der Breschnew-Ära], in: Rossija ХХI 6, 2017, S. 118–141.
  • [zus. mit Andrej Savin] Meždu nelegal’nost’ju i legal’nost’ju. Religioznaja žizn‘ protestantskich obščin rossijskich nemcev i problema gosudarstvennoj registracii (1960–1980-e gg.) [Zwischen Illegalität und Legalität. Religiöses Leben der evangelischen Gemeinschaften und das Problem der staatlichen Registrierung (die 1960er–1980er Jahre), in: Arkadij German (Hrsg.): Nemcy Rossii v obščestvenno-političeskoj žizni strany (XVIII –XXI vv.). Materialy 16-oj meždunarodnoj naučnoj konferencii (Moskva, 27–31 oktjabrja 2016 g.) [Die Deutschen in Russland im gesellschaftspolitischen Leben des Landes (18.–21. Jhd.). Sammelband der 16. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz. Moskau, 27.–31. Oktober 2016]. Moskau 2017, S. 301–308.
  • „He who is not with us is against us“. Elimination of the „Fifth Column“ in the Soviet Union, 1937–1938. In: Ethnic and Religious Minorities in Stalin’s Soviet Union. New Dimensions of Research. Edited by Andrej Kotljarchuk - Olle Sundström. Stockholm 2017, S. 69-85. (Sodertorn Academic Studies 72; Northern Studies Monographs 5)
  • [zus. mit Jannis Panagiotidis u. Hans-Christian Petersen] Neue Perspektiven auf die Russlanddeutschen zwischen Russland, Deutschland und Amerika [Einleitung]. In: Jenseits der "Volksgruppe". Neue Perspektiven auf die Russlanddeutschen zwischen Russland, Deutschland und Amerika. Berlin 2017, S. 7-27. (Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa. Band 68, 2017)
  • Organizacionnaja dejatel’nost‘ Central’nogo bjuro nemeckich sekcij pri CK RKSM – VLKSM v 1920-е gody [Das Zentralbüro der deutschen Komsomolsektionen in den 1920er Jahren]. In: Voprosy germanskoj istorii. Sbornik naučnych trudov. Hrsg. v. Svetlana Bobyleva. Dnepropetrovsk 2016, S. 245–259.
  • [zus. mit Andrej Savin] Massovye religioznye meroprijatija nemcev Sibiri kak projavlenie „svoenravnogo uprjamstva“ (1960–1980-е годы) [Massenveranstaltungen der Sibiriendeutschen als Ausdruck des „Eigensinns“]. In: Vestnik Novosibirskogo universtiteta  (Novosibirsk) (2017), Nr. 8, S. 114-126.
  • „Vil‘gel’m II. byl ‚našim Kajzerom‘, a Nikolaj II. – ‚našim Carem‘… Političeskie i nacional’nye sojuzy nemcev v Moskve v konce XIX – načale ХХ veka“ [„Wilhelm II. war ‚unser Kaiser‘ und Nicholaj II. – ‚unser Zar‘‘‘. Die politischen und nationalen Verbände der Deutschen in Moskau am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts]. In: Rossija i Evropa: istoričeskij opyt vzaimodejstvija i vzaimoponimanija (XVIII–XX vv.). Sbornik statej. Hrsg. v. M.C. Arzakanjan u.a. Moskau 2017, S. 166-177.
  • [zus. mit Andrej Savin] General’nyj politruk: jazykovye osobennosti rabočich dnevnikov L.I. Brežneva [Der Generalpolitiker: die sprachliche Besonderheiten der „Arbeitstagebücher“ Leonid Breschnews. In: Idei i idealy (Novosibirsk) (2017), Nr. 32, S. 92–102.
  • ‘Plochaja nacional’naja škola est‘ osnovnoj vrag našego dal’nejšego rosta…‘ Sovetizacija i učitel‘stvo škol nacional’nych men’šinstv v 1920-e gg. [„Die schlechte nationale Schule ist der Hauptfeind unseres künftigen Wachstums...". Die Sowjetisierung der Lehrer von Schulen der nationalen Minderheiten in den 1920-er Jahren]. In: Kul’tura i vlast‘ v SSSR. 1920-e – 1950-e gody. Materialy IX meždunarodnoj naučnoj konferencii. Hrsg. v. Andrej Sorokin u.a. Moskau 2017, 368-376.
  • [zus. mit Andrej Savin] 列昂尼德勃列日涅夫: 政权的公开性与神圣性 [Leonid Breschnew: Rituale, Sakralität und Bilder der Macht]. In: Academic Journal of Russian Studies /  俄罗斯学刊 (Harbin, China) (2017), Nr. 2, S. 87-96.
  • [zus. mit Andrej Savin] 勃列日涅夫时期政权与社会的政治共适应 [Politische Anpassung von Macht und Gesellschaft in der Breschnew-Ära], in: Academic Journal of Russian Studies /  俄罗斯学刊 (Harbin, China) (2017), Nr. 4, 34-39.
  • [zus. mit Andrej Savin] Der Generalsekretär. Leonid Brežnews Persönlichkeit im Spiegel seiner „Arbeitstagebücher“, in: Von Historikern, Politikern, Turnern und anderen. Schlaglichter auf die Geschichte des östlichen Europa. Festschrift für Detlef Brandes zum 75. Geburtstag. Hrsg. v. Dietmar Neutatz – Volker Zimmermann. Leipzig 2016, S. 225–241. (DigiOst, Bd. 6).
  • Einleitende Bemerkungen zu dem Beitrag von Arkadij German: „Der historische Weg der nationalen Bewegung der Russlanddeutschen seit dem Krieg: Allgemeine Analyse (2016), in: http://www.ikgn.de/cms/index.php/uebersetzte-geschichte/beitraege/german-der-historische-weg.
  • „Nieder mit den Deutschen!“: der Kampf gegen die „deutsche Vorherrschaft“ in Moskau und die antideutschen Pogrome im Mai 1915, in: Blickwechsel. Journal für deutsche Kultur und Geschichte im östlichen Europa (2016), Ausgabe 4, S. 25.
  • „Bez viny vinovatye...“: Krest’janskij pozemel’nyj bank i diskriminacija nerusskogo krest’janstva [„Ohne Schuld schuldig...“. Die „Bauernagrarbank“ und die Diskriminierung der nichtrussischen Bauernschaft], in: Istoričeskaja pamjat‘ i strategii rossijsko-nemeckogo mežkul’turnogo dialoga. Hrsg. v. Michail Kovalev – Igor’ Pleve. Saratov 2015, S. 52–71.
  • Nacional’naja politika v RSFSR v otnošenii nacmen’šinstv Zapada vo vtoroj polovine 1920-ch godov (na primere Leningradskoj oblasti) [Nationalitätenpolitik in der Russischen Föderation in Bezug auf die nationalen Minderheiten des Westens in der zweiten Hälfte der 1920er Jahre; das Leningrader Gebiet)], in: Ežegodnik Meždunarodnoj associacii issledovatelej istorii i kul’tury rossijskich nemcev (Moskau) (2015), Nr. 1, S. 49–58.
  • Borot’ba s „vnutrišnim vorogom“ na Povolži (1914–1917 rr.) [Der Kampf gegen den „inneren Feind“ im Wolgagebiet (1914–1917)], in: Perša svitova vijna: istoryčni doli deržav i narodiv (do 100-riččja vid počatku Peršoji svitovoji vijny). Zbirnyk naukovych prac‘. Hrsg. v. Andryj Kudrjačenko. Kyjiv 2015, S. 153–163.
  • [zus. mit Andrej Savin] Političeskaja koadaptacija vlasti i obščestva v brežnevskuju ėru [Die gegenseitige Anpassung von Macht und Gesellschaft in der Breschnew-Ära], in: Dialog so vremenem. Al’manach intellektual’noj istorii (Moskau) (2015), Nr. 52, S. 279-293.
  • Issledovanija istorii rossijskich nemcev: krizis i perspektivy razvitija [Forschung der Geschichte der Russlanddeutschen: Krise und Entwicklungsperspektiven], in: Rossijskie nemcy: 50 let poslevoennomu obščestvennomu dviženiju. Ot pervych delegacij v pravitel’stvo čerez „Vozroždenie“ k sovremennoj sisteme samoorganizacii (1964–2014). Moskau 2015, S. 348–354.
  • (zus. mit Andrej Savin] Leonid Brežnev: „Malen’kaja sdelka“ meždu vlast’ju i narodom [Leonid Breschnew: ‚Little Deal‘ zwischen der Macht und dem Volk], in: Rodina (Moskau) (2015), Nr. 10, S. 126–131.
    - Dass., in: Rossijskaja gazeta (Moskau). // http://www.rg.ru/2015/10/08/rodina-brejnev.html
  • „Otnimite nemedlenno zemlju ot iskonnych našich vragov...“. Dejstvie Zakona o likvidacii nemeckogo zemlevladenija v period Pervoj mirovoj vojny v Povolž’e [Nehmt Grund und Boden eurer Erzfeinde schnellsmöglich in Beschlag...“. Die Wirkung der Gesetze über die Liquidation des deutschen Landbesitzes im Wolgagebiet während des Ersten Weltkrieges], in: Voprosy germanskoj istorii. Sbornik naučnych trudov. Hg. v. Svetlana Bobyleva. Dnepropetrovsk 2014, S. 213–223.
  • „Russkie i nemcy sobrat’ja po nesčast’ju…“: Jakov Ditc i povolžskie nemcy v vyborach v Pervuju Gosudarstvennuju dumu [„Russen und Deutsche als Leidensgenossen...“: Jakob Dietz, die Wolgadeutschen und die Wahlen zur Ersten Staatsduma], in: Dva s polovinoj veka s Rossiej: aktual’nye problemy i diskussionnye voprosy istorii i istoriografii rossijskich nemcev.  Moskau 2014, S. 338–344.
  • Sovetskaja nacional’naja politika i problema ėtnodispersnych grupp (1922–1930) [Sowjetische Nationalitätenpolitik und das Problem der Streuminoritäten (1922–1930)], in: Sovetskie nacii i nacional’naja politika v 1920-e – 1950-e gody. Moskau 2014, S. 115–125.
  • [zus. mit Andrej Savin] Leonid Breschnew – Ruhm und Verfall im Brennpunkt der Öffentlichkeit, in: Berliner Debatte Initial 25 (2014), Nr. 4, S. 114–125.
  • „Razvratilis‘ naši nemcy…“. K voprosu izučenija antirusskich „škol’nych buntov“ v nemeckich kolonijach Povolž‘ja (1905–1906 gg.) [„Auch unsere Deutschen sind jetzt verdorben“: Antirussische „Proteste“ in den Schulen der deutschen Kolonien an der Wolga (1905-1906)], in: „Svoj – drugoj - čužoj“: paradoksy vzaimovosprijatija russkich i nemcev v kontekste istorii XX v. Materialy konferencii. Hg. v. Natal’ja P. Timofeeva. Voronež 2014, S. 8–18.
  • Pervaja mirovaja vojna i nemeckie „chlebnye koroli“ Povolž’ja [Der Erste Weltkrieg und die deutschen „Getreidekönige“ an der Wolga], in: Vestnik Omskogo universiteta. Serija istoričeskie nauki (Omsk) (2014), Nr. 1, S. 28–35.
  • [zus. mit Andrej Savin] The Brezhnev Era Through the General Secretary’s Eyes: Leonid Il’ich’s “Diaries” or Work Notes as a Historical Source. In: Russian Studies in History (Armonk, NY) 52 (Spring 2014), Nr. 4, S. 12–18.
  • [zus. mit Andrej Savin] „Don’t Be Seen Repealing the Decree on the Jews – Just Don’t Enforce It“: L.I. Brezhnev, Détente, and Jewish Emigration from the USSR. In: Russian Studies in History (Armonk, NY) 52 (Spring 2014), Nr. 4, S. 19–44.
  • [zus. mit Andrej Savin] Leonid Il‘ich as Giver and Receiver: the Light Cast on the General Secretary’s Personality by Offerings and Tributes. In: Russian Studies in History (Armonk, NY) 52 (Spring 2014), Nr. 4, S. 45–70.
  • [zus. mit Andrej Savin] Leonid Brezhnev: Public Display Versus the Sacrality of Power. In: Russian Studies in History (Armonk, NY) 52 (Spring 2014), Nr. 4, S. 71–93.
  • [zus. mit Andrej Savin] Brežnevskaja industrija nagraždenij i sovetskoe obščestvo [Das Breschnewsche Belohnungssystem und die sowjetische Gesellschaft], in: Rossijskaja istorija (2014), Nr. 2, S. 127–149.
  • [zus. mit Andrej Savin] „Proizošlo dviženie protiv nemeckogo zasil’ja, nemeckogo predatel’stva, nemeckogo naglogo šprionstva“. Antinemeckie pogromy v Moskve i Moskovskom uezde v mae 1915 g. [„Es war eine Bewegung gegen die deutsche Vorherrschaft, gegen den deutschen Verrat, gegen die unverschämte deutsche Spionage“. Die antideutschen Ausschreitungen in Moskau und dem Moskauer Bezirk im Mai 1915], in: Istoričeskij archiv (Moskau) (2014), Nr. 3, S. 99–113.
  • Die internationale Wahrnehmung des 17. Juni 1953. Podiumsdiskussion mit Krzysztof Ruchniewicz, Tilman Mayer, János Can Togay, in: Das historische Gedächtnis und der 17. Juni 1953. Hrsg. V. Andreas H. Apelt – Jürgen Engert. Halle (Saale) 2014, S. 77–94.
  • „Das Land, wo Milch und Honig fließen...“. Die Auswanderung der Wolgadeutschen nach Übersee zu Beginn des 20. Jahrhunderts, in: Jahrbuch für deutsche und osteuropäische Volkskunde (Münster) 54 (2013), S. 25–38.
  • Die Schaffung des „idealen“ Menschen. Mechanismen zur Sowjetisierung der deutschen Jugend in den 1920er Jahren, in: Przegląd Wschodnioeuropejski / East European Review (Olsztyn) 4 (2013), S. 47–67.
  • Fenomen peremeny nacional’noj identičnosti v preddverii „Bol’šogo terrora“ [Das Phänomen des Nationalitätswechsels am Vorabend des „Großen Terrors“], in: Istorija stalinizma: žizn’ v terrore. Social’nye aspekty repressij. Moskau 2013, S. 294–304.
  • Die Pogrome. Gegen die „deutsche Vorherrschaft“ in Moskau, in: 250 Jahre Russlanddeutsche - damals, heute, morgen. Sonderausgabe der Moskauer Deutschen Zeitung (Moskau) (2013), S. 25 – 29.
  • Pogromy. Bor’ba s „nemeckim zasil’em“ v Moskve [Die Pogrome: Der Kampf gegen die „deutsche Vorherrschaft“ in Moskau], in:  250 let rossijskim nemcam – togda, sejčas i zavtra. Specvypusk Moskovskoj nemeckoj gazety (Moskau) (2013), S.18 – 24.
  • Die Annäherung an das Deutsche. Laudatio für Dr. habil. Irina Tscherkasjanowa, in: Georg Dehio. Kulturpreis 2013. Potsdam: Deutsches Kulturforum östliches Europa 2013, S. 21–27.
  • Dass., in: Kulturveranstaltungen aus Mittel- und Ost Europa in Berlin-Brandenburg, Ausgabe 91 (November - Dezember 2013), S. 16–18 (www.moe-kultur.de).
  • [zus. mit Andrej Savin] Leonid Iljitschs Fernsehtod, in: Moskauer Deutsche Zeitung (Moskau) (November 2013), Nr. 21 (364), S. 10-11.
  • [zus. mit Andrej Savin] „Kak by ukaz o evrejach ne otmenjat‘, a de faktom ne primenjat‘“: Leonid Brežnev, razrjadka i evrejskaja ėmigracija iz SSSR [„Wie wäre es, das Gesetz über die Juden nicht anzuwenden, ohne es abzuschaffen?“: Leonid Breschnew, die Entspannungspolitik und die jüdische Auswanderung aus der Sowjetunion], in: Rossija XXI (2013), Nr. 1, S. 130–159.
  • „Trojanisches Pferd“ für Stalin? Die Deportationen nationaler Minderheiten in den 1930er Jahren, in: Otto Luchterhandt (Hrsg.): Deportationen in Stalins Sowjetunion. Das Schicksal der Russlanddeutschen und anderer Nationalitäten. Lüneburg 2013, S. 34–63. (= Nordost-Archiv. Zeitschrift für Regionalgeschichte N.F. XXI (2012)).
  • Das Bild des „Inneren Feindes“ im Ersten Weltkrieg. Die antideutschen Pogrome in Moskau im Mai 1915, in: Kopelevskie čtenija 2012. Rossija i Germanija: dialog kul’tur. Hrsg. v.  Vera Car’kova. Lipezk 2012, S. 92–121.
  • Russkie i nemcy [Russen und Deutsche], in: Kopelevskie čtenija 2012. Rossija i Germanija: dialog kul’tur. Hrsg. v.  Vera Car’kova. Lipezk 2012, S. 24–27.
  • Likvidacija „pjatoj kolonny“ v SSSR (1937–1938 gg.) [Die Liquidierung der „fünften Kolonne“ in der Sowjetunion], in: Rossijskij istoričeskij žurnal „Bylye gody“ XXVI (2012), Nr. 4, S. 63–75.
  • Putešestvenniki v dvuch mirach [Reisende in zwei Welten], in: Rodina (2012), Nr. 9, S. 128
  • [zus. mit Andrej Savin] „Ėpocha Brežneva“ glazami genseka. Rabočie zapisi Leonida Il’iča kak istoričeskij istočnik [„Die Breschnew Epoche“ aus der Sicht des Generalsekretärs. Die Arbeitsnotizen von Leonid Il‘ich als historische Quelle], in: Rodina (2012), Nr. 2, S. 120–123.
  • [zus. mit Andrej Savin] „Evrejskij“ nalog. Brežnev i evrejskaja ėmigracija iz SSSR v 1972–1973 gg. [Die „Judensteuer“. Breschnew und die jüdische Emigration aus der UdSSR 1972–1973], in: Rodina (2012), Nr. 5, S. 105–110.
  • [zus. mit Andrej Savin] Leonid Brežnev. Ritualy, sakral’nost’ i obrazy vlasti [Leonid Breschnew. Rituale, Sakralität und Bilder der Macht], in: Rossijskaja istorija (2012), Nr. 4, S. 179–194.
  • [zus. mit Andrej Savin] Podarki i otdarki Leonida Il‘iča. Ličnost’ genseka v svete podnošenij [Leonid Iljitschs Gaben und Geschenke. Die Persönlichkeit des Generalsekretärs im Spiegel der Geschenkpraxis], in: Rodina (2012), Nr. 7, S. 138–144; Nr. 8, S. 114–119.
  • „Aktivisty sčitajutsja po pal’cam“. Podbor i rasstanovka komsomol’skich kadrov v nemeckoj derevne Ukrainy v 1920-e gg. [„Die Aktivisten kann man an einer Hand abzählen“. Auswahl und Einsatz der Komsomolzen in deutschen Dörfern der Ukraine in den 1920er Jahren], in: Svetlana Bobyleva (Hrsg.): Voprosy germanskoj istorii. Sbornik naučnych trudov, Dnepropetrovsk 2012, S. 108–121.
  • Moskau, in: Online-Lexikon zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, in: http://ome-lexikon.uni-oldenburg.de/54335.html [v. 8.05.2012].
  • [zus. mit Jurij Petrov] Nemcy v Rossii: Tysjačeletie vzaimodejstvija [Die Deutschen in Russland. 1000 Jahre Zusammenwirken], in: (Hrsg.) Petersburger Dialog e.V., Stiftung Preußischer Kulturbesitz: Russkie i nemcy. 1000 let istorii, iskusstva i kul’tury. Ėsse, Petersberg 2012, S. 10–12.
  • Dass., in: Nauka i žizn‘ (2013), Nr. 3, 29–33.
  • [zus. mit Ljudmila Numerova] Mehr als ein Lebenswerk. Die Moskauer Schokoladen- und Feingebäckfabrik Einem & Co., in: (Hrsg.) Petersburger Dialog e.V., Stiftung Preußischer Kulturbesitz: Russen und Deutsche. 1000 Jahre Kunst, Geschichte und Kultur. Essays, Petersberg 2012, S. 294–301.
  • [zus. mit Ljudmila Numerova] Sladkij proekt „dlinoju bolee čem žizn‘: Tovariščestvo parovoj fabriki šokolada, konfet i čajnych pečenij „Ėjnem“. [Ein süßes Projekt „länger als ein Leben“. Die Moskauer Schokoladen- und Feingebäckfabrik „Einem“], in: (Hrsg.) Petersburger Dialog e.V., Stiftung Preußischer Kulturbesitz:Russkie i nemcy. 1000 let istorii, iskusstva i kul’tury. Ėsse, Petersberg 2012, S. 310–317.
  • „Nezavisimost’“ s razrešenija CK. K voprosu formirovanija vzgljadov Lenina i Stalina po nacional’nomu voprosu i gosudarstvennomu stroitel’stvu [„Unabhängigkeit“ von Gnaden des Zentralkomitees. Zur Frage der Herausbildung der Ansichten Lenins und Stalins zur nationalen Frage und zum national-staatlichen Aufbau], in: Nina Devjatajkina (Hrsg.): Kul’turnaja pamjat’ i memorial’yne kommunikacii v sovremennych učebnikach i učebnoj literature: opyt Rossii i Zapadnoj Evropy. Saratov 2012, S. 104–118.
  • Stalina čitat‘ ili pesni pet‘? CB nemsekcij pri CK VLKSM i osnovnye tendencii razvitija nemeckoj molodežnoj neperiodičeskoj pečati v 1920-e gg. [Stalin lesen oder Lieder singen? Das Zentrale Büro der deutschen Sektionen beim ZK der VLKSM und die Haupttendenzen der Entwicklung der deutschen Jugendpresse in den 1920er Jahren], in: Svetlana Bobyleva (Hrsg.): Voprosy germanskoj istorii. Sbornik naučnych trudov, Dnepropetrovsk 2011, S. 149–158.
  • Lehrer und Schüler. Die Herausbildung der Ansichten Lenins und Stalins zur nationalen Frage und zum national-staatlichen Aufbau, in: Przegląd Wschodnioeuropejski/ East European Review (Olsztyn) 3 (2012), S. 261–281.
  • V pogone za „kommunističeskimi dušami“. K voprosu o čislennosti nemcev v rjadach RKP(b) / VKP(b) v 1920-e gg. [Auf der Jagd nach „kommunistischen Seelen“. Zur Frage der Anzahl der Deutschen in der kommunistischen Partei in den 1920er Jahren], in: Dmitrij Ajackov, Victor Dönninghaus, Victor Herdt, Ol’ga Licenberger (Hrsg.): Rossijskoe gosudarstvo, obščestvo i ėtničeskie nemcy. Sbornik naučnych trudov, Saratov 2011, S. 50–60.
  • „Čto russkomu chorošo, to nemcu – smert’?“ Zemel’nye otnošenija i agrarnaja reforma v nemeckich kolonijach Povolž’ja (1900–1914 gg.) [„Was für den Russen gut ist, ist für den Deutschen der Tod?“ Die Agrarfrage und die Landwirtschaftsreform in den deutschen Kolonien des Wolgagebiets (1900–1914)], in: Rossija XXI (2011), Nr. 4, S. 82–101.
  • Dass., in: Irina I. Glebova (Hrsg.):Trudy po rossievedeniju. Institut naučnoj informacii po obščestvennym naukam Rossijskoj akademii nauk (INION RAN). Vyp. 3, Moskva 2011, S. 181–195  
  • Politbjuro CK VKP(b) i „profilaktičeskie“ deportacii nacmen’šinstv Zapada v 1930-e gg. [Das Politbüro des ZK der VKP(B) und „prophylaktische“ Deportationen nationaler Minderheiten des Westens in den 1930er Jahren], in: Načal’nyj period Velikoj Otečestvennoj vojny i deportacija rossijskich nemcev: vzgljady i ocenki čerez 70 let. Materialy 3-j meždunarodnoj naučno-praktičeskoj konferencii (Saratov, 26–28 avgusta 2011 g.), Moskva 2011, S. 69–98.
  • „Azbuka kommunizma“. K istorii razvitija detskogo kommunističeskogo dviženija v nacional’nych oblastjach i regionach SSSR v 1920-e gg. [«Das ABC des Kommu-nismus». Zur Geschichte der Entwicklung der kommunistischen Kinderbewegung in den nationalen Gebieten und Regionen der UdSSR in den 1920er Jahren], in: Aktual’nye problemy rossijskoj civilizacii i metodiki prepodavanija istorii. Sbornik materialov IV mežvuzovskoj naučnoj konferencii, Saratov 2011, S. 92–112.
  • „Die Polen bezeichnen sich selbst als Weißrussen...“. Zur Frage der „Fluktuation“ und Bevölkerungszahl von Streuminoritäten im Sowjetstaat (1920–1930), in: Aleksander Kiklevič, Sergej Važnik (Hrsg.): Polonistyka/Polonistika/Palanistyka 2010.  Minsk 2011, S. 443–459.
  • „Immer Bereit!“ Die sowjetischen „Scouts“ im nationalen Dorf (1922–1929). Zur Geschichte der kommunistischen Kinder- und Jugendbewegung bei den nationalen Minderheiten des Westens in der UdSSR, in: Przegląd Wschodnioeuropejski / East European Review (Olsztyn) 2 (2011), S. 35–59.
  • Die nationalen Minderheiten im Sowjetstaat (1920–1930). Definition, Bedeutung, Prioritäten, in: Przegląd Wschodnioeuropejski / East European Review (Olsztyn) 2 (2011), S. 123–133.
  • [zus. mit Andrej Savin] Religioznye organizacii nemeckoj molodeži v Sibiri v 1920-e gody [Religiöse deutsche Jugendorganisationen im Sibirien der 1920er Jahre], in: Vladimir Šiškin (Hrsg.): Instituty graždanskogo obščestva v Sibiri (XX – načalo XXI v.). Vyp. 2, Novosibirsk 2011, S. 119–135.
  • [zus. mit Dietmar Neutatz] Sowjetunion, in: Detlef Brandes, Holm Sundhaussen, Stefan Troebst (Hrsg.): Lexikon der Vertreibungen. Deportation, Zwangsaussiedlung und ethnische Säuberung im Europa des 20. Jahrhunderts, Wien u.a. 2010, S. 608–615.
  • Dass., in: Detlef Brandes, Hol‘m Zundchaussen, Štefan Trebst (Hg.): Enciklopedija izgnanija. Deportacija, prinuditel’noe vyselenie i etniceskaja cistka v Evrope v XX veke. Moksva 2013, S. 528-533.  
  • Die antideutschen Pogrome in Moskau im Mai 1915, in: Baltische Ahnen- und Stammtafeln 51 (2009), S. 5–22.
  • Das Verhältnis von Deutschen und Russen zum Militärdienst (1874–1914) am Beispiel des Wolgagebietes, in: Victor Herdt, Dietmar Neutatz (Hrsg.): Gemeinsam getrennt. Bäuerliche Lebenswelten des späten Zarenreiches in multiethnischen Regionen am Schwarzen Meer und an der Wolga, Wiesbaden 2009, S. 104–118.
  • „Territorija lojal’nosti“. Ot razovych čistok do massovych deportacij. (K analizu dejatel’nosti Politbjuro CK VKP(b) v otnošenii nacmen’šinstv Zapada v 1925–1940 gg.) [„Territorium der Loyalität“. Von einzelnen Säuberungen zu Massendeportationen], in: Novejšaja istorija otečestva ХХ–ХХI vv. Sbornik naučnych trudov. Vyp. 2, Saratov 2007, S. 196–226.
  • „Religiös und unpolitisch...“. Kommunistischer Jugendverband und die deutsche Jugend in der UdSSR (1924–1929), in: Heike Müns, Matthias Weber (Hrsg.): „Durst nach Erkenntnis...“. Forschungen zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa. Zwei Jahrzehnte Immanuel-Kant-Stipendium, München 2007, S. 103–117.
  • Russkie i nemcy. Obščestvennye nastroenija v Povolž’e v period Pervoj mirovoj vojny [Russen und Deutsche: die öffentliche Stimmung im Wolgagebiet während des Ersten Weltkriegs], in: Voenno-istoričeskie issledovanija v Povolž’e. Sbornik naučnych trudov. Vypusk Nr. 7, Saratov 2006, S. 171–180.
  • Revoljucija 1905–1906 godov v povolžskoj derevne. Štrichi k social’nomu portretu nemeckogo poseljanina-sobstvennika [Die Revolution von 1905–1906 im Dorf an der Wolga. Skizze zum sozialen Porträt des deutschen „Siedler-Eigentümers“], in: Novejšaja istorija otečestva ХХ–ХХI vv. Sbornik naučnych trudov, Saratov 2006, S. 186–202.
  • Das „Goldene Zeitalter“ der sowjetischen Nationalitätenpolitik und das Problem der „Streuminoritäten“ (1923–1930), in: Dietmar Neutatz, Volker Zimmermann (Hrsg.): Die Deutschen und das östliche Europa. Aspekte einer vielfältigen Beziehungsgeschichte, Essen 2006, S. 247–259.
  • Špionomanija ili „ochota na ved’m“ v Moskve i Moskovskoj gubernii v period Pervoj mirovoj vojny [Spionagewahn oder „Hexenjagd“ in Moskau und dem Moskauer Gouvernement während des Ersten Weltkrieges], in: Svetlana Bobyleva (Hrsg.): Voprosy germanskoj istorii. Sbornik naučnych trudov. Dnepropetrovsk 2004, S. 103–119.
  • Bor’ba za nemeckuju molodež’. Central’noe bjuro nemsekcij pri CK VLKSM i religioznye molodežnye formirovanija v SSSR (1922–1930 gg.) [Der Kampf um die deutsche Jugend. Das Zentralbüro der deutschen Sektionen des Zentralkomitees VLKSM und die religiösen Jugendverbände der UdSSR (1922–1930)], in: Ključevye problemy istorii rossijskich nemcev. Materialy X-oj meždunarodnoj naučnoj konferencii (Moskva, 18–21 nojabrja 2003 g.), Moskva 2004, S. 74–85.
  • Krym posle 1917 g. [Die Krim nach 1917], in: Vladislav M. Karev (Hrsg.): Nemcy Rossii. Ėnciklopedija / Die Deutschen Russlands. Enzyklopädie. Tom 2, Moskva 2004, S. 241–244.
  • Auf den Spuren der Moskauer Deutschen (zu den Aktenbeständen der Zentralen Archive in Moskau), in: Ostdeutsche Familienkunde (Juli – Sept. 2004), H. 3, S. 97–112.
  • Meždu patriotizmom i radikalizmom. Bor’ba s „nemeckim zasil’em“ v Moskve v period Pervoj mirovoj vojny [Zwischen Patriotismus und Radikalismus. Der Kampf mit der „deutschen Übermacht“ in Moskau während des Ersten Weltkrieges], in: Svetlana Bobyleva (Hrsg.): Voprosy germanskoj istorii. Sbornik naučnych trudov, Dnepropetrovsk 2003, S. 85–108.
  • Moskau und die Deutschen in der Sowjetunion 1917–1941. Die Politik der sowjetischen Zentralorgane gegenüber der deutschen Minderheit. Forschungsbericht, in: Berichte und Forschungen. Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, München 2003, S. 208–212.
  • „Hexenjagd“ in Moskau. Die antideutschen Pogrome vom 26.–29. Mai 1915, in: Damals. Das aktuelle Magazin für Geschichte und Kultur 34 (2002), S. 62–66.
  • Obraz „vnitřního nepřítele“ v první světové válce. (Protiněmecké pogromy v Moskvě mezi 26. a 29. květnem 1915) [Das Bild des „inneren Feindes“ während des Ersten Weltkrieges], in: Dějiny a současnost 23 (2001), S. 33–38.
  • Moskovskie nemcy v zerkale dorevoljucionnoj statistiki (1871–1917) [Die Moskauer Deutschen im Spiegel der vorrevolutionären Statistik (1871–1917)], in: Nemcy Rossii i SSSR. 1901–1941 gg. Materialy meždunarodnoj naučnoj konferencii (Moskva, 17–19 sentjabrja 1999 g.), Moskva 2000, S. 31–41.
  • Meždunarodnaja naučnaja konferencija „Rossijskie nemcy v Rossii i Germanii“ [Die internationale Konferenz „Die Rußlanddeutschen in Rußland und in Deutschland“], in: Wissenschaftliches Informationsbulletin/Naučno–informacionnyj bjulleten’ (1999), Nr. 3 (19), S. 7–10.
  • Das Bild des „inneren Feindes“ im Ersten Weltkrieg oder die antideutschen Pogrome in Moskau vom 26.–29. Mai 1915, in: El’vira Barbašina, Dietmar Neutatz, Detlev Brandes (Hrsg.): Die Rußlanddeutschen in Rußland und Deutschland. Selbstbilder, Fremdbilder, Aspekte der Wirklichkeit, Essen 1999, S. 16–34. (=Forschungen zur Geschichte und Kultur der Rußlanddeutschen, Sonderheft 9).
  • Bezzemel’nye [Landlose], in: Vladislav M. Karev (Hrsg.): Nemcy Rossii. Ėnciklopedija / Die Deutschen Russlands. Enzyklopädie. Tom 1, Moskva 1999, S. 139–141.
  • Poliėtničnost’ skvoz’ prizmu klassovogo podchoda [Polyethnizität im Prisma des Klassenansatzes], in: Otečestvennaja istorija (1999), Nr. 2, S. 113–120.
  • Die Bevölkerung der Autonomen Republik Krim im Spiegel von drei Volkszählungen, in: Forschungen zur Geschichte und Kultur der Rußlanddeutschen 7 (1997), S. 17–42.
  • Laufende Bibliographie zur Geschichte und Kultur der Rußlanddeutschen, in: Forschungen zur Geschichte und Kultur der Rußlanddeutschen 6 (1996), S. 173–183; 7 (1997), S. 199–223; 8 (1998), S. 126–166.
  • Die deutschen Kolonien auf der Krim in der ersten Hälfte der zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Politische, wirtschaftliche und kulturelle Aspekte, in: Forschungen zur Geschichte und Kultur der Rußlanddeutschen 5 (1995), S. 65–80.
  • K probleme nemeckoj kolonizacii na juge Ukrainy. Nemeckie kolonii v Krymu v pervoj polovine 20-ch gg. [Zur deutschen Kolonisation in der südlichen Ukraine. Die Deutschen Kolonien auf der Krim in der ersten Hälfte der 20er Jahre], in: Pivdennyj archiv 2 (1993), S. 51–55.
  • Zdijsnennja nacional’noji polityky v Krymu v 1921–1925 gg. [Die Realisierung der Nationalitätenpolitik auf der Krim in den Jahren 1921–1925]. Autoreferat zur Dissertation zur Erlangung der Würde des Kandidaten der Wissenschaften im Fach Russische Geschichte, Simferopol’ 1993. 18 S.
  • Nacional’naja politika sovetskoj vlasti i kul’turno-prosvetitel’naja rabota v Krymu sredi nacional’nych men’šinstv v pervoj polovine 20-ch gg. [Nationalitätenpolitik der Sowjetmacht und kulturelle Aufklärungsarbeit unter nationalen Minderheiten auf der Krim in der ersten Hälfte der 20er Jahre], in: Problemy istorii Kryma. Tezisy dokladov Vsesojuznoj naučnoj konferencii (23–28 sentjabrja), Simferopol’ 1991, S. 92–94.
  • Social’no-ėtničeskaja struktura naselenija v Krymu v 20–30-e gg. XX stoletija. Metodičeskij material v pomošč’ lektoru [Gesellschaftliche und ethnische Bevölke-rungsstrukturen auf der Krim in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts: Methodisches Material für Lektoren], Simferopol‘ 1990. 24 S.
  • Iz istorii dejatel’nosti Kerčenskoj portovoj tamožni konca XIX – načala XX vv. [Zur Geschichte der Tätigkeit des Hafenzollamtes Kerč’ im 19. – Anfang 20. Jahrhunderts], Simferopol’ 1990. 21 S. (Institut für Gesellschaftswissenschaften der Akademie der Wissenschaften, Mikrofilm Nr. 41364 v. 21.3.1990).
  • Social’no-ėtničeskaja struktura naselenija v Krymu v 20-e gg. XX stoletija. [Gesellschaftliche und ethnische Bevölkerungsstrukturen auf der Krim in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts], Simferopol’ 1990. 23 S. (Institut für Gesellschaftswissenschaften der Akademie der Wissenschaften, Mikrofilm Nr. 41574 v. 13.4.1990).
  • Social’no-klassovye izmenenija v sostave naselenija Kryma v 20–30-e gg. XX v. [Veränderungen in der Gesellschafts- und Klassenstruktur der Krimbevölkerung in den 20er/ 30er Jahren des 20. Jahrhunderts], in: Vestnik. Informacionno-metodičeskij bjulleten’ 1 (1989), S. 51–58.
Lehre
 
  • Wintersemester 2019/20: Die Nationalitätenfragen im Russischen Reich (16.-19. Jahrhundert) [Nationality Issues in the Russian Empire (16th-19th Century)]. (Übung an der Universität Hamburg, Historisches Seminar, FB Geschichte)
  • Wintersemester 2018/19: „Civitas solis“: Alltag und Lebenswelten in der Sowjetunion, 1922–1941 . (Übung/Blockveranstaltung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Wintersemester 2017/18: Die Revolutionen von 1905 und 1917 in Russland und das Ende des Zarenreiches. (Übung an der Universität Hamburg, Historisches Seminar, FB Geschichte)
  • Sommersemester 2016: Geschichte der Russlanddeutschen (18.-20. Jahrhundert): Auswanderer - Kolonisten - Aussiedler [Russians of German Descent (18th-20th Centuries): Emigrants - Colonists - Remigrants]. (Übung an der Universität Hamburg, Historisches Seminar, FB Geschichte)
  • Sommersemester 2015: Die Sowjetunion und der Zweite Weltkrieg - historisches Geschehen und Erinnerung. (Hauptseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Sommersemester 2014: Die Russlanddeutschen und ihre Nachbarn in Russland und Deutschland (18.-21. Jh.). (Hauptseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Sommersemester 2014: Leonid Breschnew - der verkannte Politiker. (Hauptseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Sommersemester 2009: Ostpreußen in der unmittelbaren Nachkriegszeit. Sowjetischer und polnischer Teil im Vergleich. (Hauptseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Sommersemester 2009: „Sammeln der Länder des Zarenreiches“ (1552–1881). (Proseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Wintersemester 2008/09: Der Untergang des Zarenreiches (1894-1917). (Proseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Wintersemester 2008/09: Russen und Deutsche: Selbstbilder, Fremdbilder, Aspekte der Wirklichkeit. (Übung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Sommersemester 2008: Das neue Russland zwischen Autoritarismus und Demokratie (1991–2007). (Hauptseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Wintersemester 2007/08: „Homo sovieticus“: Alltag und Lebenswelten in der Sowjetunion, 1922–1941. (Hauptseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Sommersemester 2007: Gastwissenschaftler am Institute of Slavic, East European and Eurasian Studies der University of California, Berkeley (USA)
  • Wintersemester 2006/07: „Wenn der Feind sich nicht ergibt, wird er vernichtet...“: Terror, Resistenz und Widerstand im Sowjetstaat 1917–1953. (Hauptseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Sommersemester 2006: Das Russische Reich von der Revolution 1905 bis zur Oktoberrevolution. (Proseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Wintersemester 2005/06: Sowjetische Nationalitätenpolitik unter Lenin und Stalin (1917–1953). (Proseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Sommersemester 2005: Das neue Russland: Von Jelzin bis Putin. (Proseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Sommersemester 2002: Russlanddeutsche: Selbstbilder, Fremdbilder und Realität (von der Einwanderung bis 1917). (Übung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Sommersemester 2002: Die Nationalitäten im Russischen Reich (1762–1918). (Proseminar an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar)
  • Sommersemester 2001: Russland und seine Nachbarn (1991–2001). (Proseminar an der Karls-Universität Prag, Institut für Internationale Studien)
  • Sommersemester 2001: Nationen und Völker im Russischen Reich, der UdSSR und der Russischen Föderation (16.–20. Jh.). (Vorlesung an der Karls-Universität Prag, Institut für Internationale Studien)
  • Sommersemester 2000: Russlanddeutsche: Selbstbilder, Fremdbilder und Realität (von der Einwanderung bis 1917). (Übung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa)
  • Sommersemester 2000: Die Nationalitäten im Russischen Reich (1762–1918). (Proseminar an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa)
  • Sommersemester 1999: Die GUS-Staaten und ihre Entwicklung. (Proseminar an der Karls-Universität Prag, Institut für Internationale Studien)
  • Sommersemester 1999: Vorlesung: Nationalitätenfragen im Russischen Reich (16.–20. Jh.). (Vorlesung an der Karls-Universität Prag, Institut für Internationale Studien)
Interviews  
 
  • Interview am 06.12.2017 "Russland und Oktoberrevolution", Jelzin-Zentrum (Moskau)
  • Interview am 14.11.2016 mit der Zeitung „Parlamentskaja gazeta“ (Moskau) zum Thema:
    Die Russlanddeutschen – eine Brücke zwischen Russland und Deutschland
  • Interview am 24.10.2016, 11:17 mit dem Hörfunksender „Ėcho Moskvy“ zum Thema:
    Stalinismus in der russischen Geschichte (36:14)

 

 Letzte Aktualisierung: 29.07.2020

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.