Schriftenreihe / geplante Ausgaben


Geschichte der lettischen Geschichtsschreibung.
Vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

Detlef Henning

Wiesbaden: Harrassowitz 2021
(Veröffentlichungen des Nordost-Instituts; 25)

Mit dem nationalen Erwachen der Völker des Baltikums im 19. Jahrhundert begannen diese, die Geschichte ihrer Nationen und Länder unabhängig von Deutschen und Russen zu schreiben und zu erforschen. Die vorliegende Monografie stellt zum ersten Mal in einer Gesamtdarstellung die lettische Geschichtsschreibung und Geschichtswissenschaft, ihre Genese im 19. Jahrhundert, ihre personelle und institutionelle Etablierung nach Gründung der Republik Lettland sowie ihre weitere, von politischen und ideologischen Brüchen gekennzeichnete Geschichte bis 2020 dar. Die Arbeit skizziert die historischen und politischen Herausforderungen, denen sich lettische Historiker in den unterschiedlichen Perioden ihrer Geschichte gegenübersahen, nennt die wichtigsten Protagonisten und Institutionen des lettischen Geschichtsfeldes und beschreibt die Themen und Konzepte, die im Laufe von knapp 150 Jahren die lettischen Diskurse und Kontroversen bestimmten.

Förderung durch