Erinnerung an jüdisches Leben im früheren preußischen Osten

13. März 2014 19:00 UhrUwe Neumärker

Vortrag: Erinnerung an jüdisches Leben im früheren preußischen Osten

Referent: Uwe Neumärker, Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Veranstaltungsort: Lüneburg | Ostpreußisches Landesmuseum, Ritterstraße 10

Veranstalter: Nordost-Institut (IKGN e. V. ) in Kooperation mit dem Ostpreußisches Landesmuseum und der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas.

Eintritt: frei

Durch die Nachkriegsordnung Europas nach 1945 gerieten wichtige Aspekte der Geschichte der preußisch-deutschen Ostprovinzen in Vergessenheit, insbesondere die jüdische. Erst nach 1989 entdeckten Deutsche, Litauer, Polen und Russen, dass auch in Königsberg, Breslau oder Stettin die Synagogen geschändet, in Brand gesteckt und Juden vertrieben wurden, Deportationszüge in den Tod fuhren. Was ist geblieben von ungezählten Orten, in denen jüdisches Leben seit Jahrhunderten beheimatet war, von seinen steinernen Hinterlassenschaften? Welche Formen der Erinnerung an die ausgelöschte deutsch-jüdische Geschichte gibt es im heutigen Polen, im litauischen Memelland und im Königsberger Gebiet der Russischen Föderation?

Uwe Neumärker, Jahrgang 1970, war ab März 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter und ab September 2005 Geschäftsführer, ist seit Juli 2009 Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas; Hauptautor von »Wolfsschanze. Hitlers Machtzentrale im Zweiten Weltkrieg« (1999/2008) und »Görings Revier. Jagd und Politik in der Rominter Heide« (2007/08); Veröffentlichungen zu den Themen: Ostpreußen, Litauen und Nationalsozialismus.

Vortrag innerhalb der Vortragsreihe zur Ausstellung "Alles brannte!" Programm Hinweise zu den weiteren Vorträgen dieser Reihe finden Sie unter dem Menüpunkt Veranstaltungen.

Die Veranstaltung wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages sowie aus Mitteln des Landes Niedersachen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.