Deutschland und Litauen: Bilaterale Beziehungen

Freitag, 1. Dezember 2017, 16.00 Uhr

Deutschland und Litauen: Bilaterale Beziehungen und sicherheitspolitische Aufgaben

Veranstaltungsort: Botschaft der Republik Litauen, Charitestraße 9, 10117 Berlin

Eine gemeinsame Veranstaltung der Botschaft der Republik Litauen, des Nordost-Instituts (IKGN e.V.) und dem Deutsch-Litauischen Forum e.V.

Programm

16.00 Uhr

SE Darius Jonas Semaška (Botschafter der Republik Litauen in der Bundesrepublik Deutschland)

Eröffnung der Veranstaltung und Begrüßung


16.10 Uhr

Karsten Rüpke (Vortragender Legationsrat 1. Klasse, Leiter des Referates Nordeuropa im Auswärtigen Amt)

Zur aktuellen Entwicklung der deutsch-litauischen Beziehungen


16.30 Uhr

Prof. em. Dr. Otto Luchterhandt (Universität Hamburg)

Die antiwestliche Wende in der russischen Außenpolitik

 

16.50 Uhr

Podiumsdiskussion

Teilnehmer:
SE Darius Jonas Semaška (Botschafter der Republik Litauen)
Karsten Rüpke (Vortragender Legationsrat 1 Klasse, Leiter des Referates Nordeuropa im Auswärtigen Amt)
Prof. em. Dr. Otto Luchterhandt (Universität Hamburg)

Moderation:
Prof. Dr. Joachim Tauber
(Direktor des Nordost-Institutes (IKGN e.V.) und Vorsitzender des Deutsch-Litauischen Forums e.V.)

Ende ca. 17.45 Uhr

22.11.2017

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.