Nordost-Institut
Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen in Nordosteuropa (IKGN e.V.) an der Universität Hamburg

Lindenstraße 31
21335 Lüneburg
Sie erreichen uns
Mo - Do: 10:00-12:00 und 13:30-15:00 Uhr
Fr: 10:00-12:00 Uhr

Öffnungszeiten Bibliothek
Di - Do: 10:00-16:00 Uhr
mit vorheriger Anmeldung per E-Mail
sowie nach Vereinbarung

Band XXIV: 2015

Der Große Krieg beginnt: Sommer und Herbst 1914
 The Great War begins: Summer and Autumn 1914

Erscheinungstermin:
2016
Die in diesem Band zusammengeführten Aufsätze belegen, dass den ersten Wochen und Monaten des Krieges eine besondere historisch-sozial-kulturelle Bedeutung innewohnt, als einer Periode, in der viele Reaktionen, Überlegungen und Optionen noch möglich waren, die aufgrund der Verfestigung des Massenkrieges bald nicht mehr denkbar oder realisierbar erschienen. Diese Anpassungen an das faktische Geschehen, an einen lang andauernden, die Ressourcen aller beteiligten Staaten aushöhlenden Krieg mit zunächst nicht vorstellbaren sozialen Verwerfungen und Umbrüchen sowie Millionen Toten stehen im Mittelpunkt des Bandes. 

Gedruckte Ausgabe

Gewicht: 0,384 kg
Bestellnr.: D242015
€ 17,50zzgl. Versandkosten

PDF-Ausgabe

Versand erfolgt per E-Mail
Bestellnr.: P242015
€ 17,50Kostenloser Versand

Inhalt des Bandes

Ausgabe:

PDF

€ 0,00Kostenloser Versand
Bestellnr.: P242015
Seite Gesamt
Piotr Szlanta (Warszawa):

Die Polen – ein Volk ohne Pazifisten? Das Verhältnis der Polen zum Krieg vor 1914

€ 0,00Kostenloser Versand
Bestellnr.: A242015-01
Seite 11
Silke Fehlemann (Frankfurt a.M.):

Die „Daheimgebliebenen“: Kriegsvorstellungenund Kriegserfahrungen weiblicher Angehöriger zu Beginn des Ersten Weltkrieges

€ 0,00Kostenloser Versand
Bestellnr.: A242015-02
Seite 27
Ulrich Keller (Santa Barbara, CA):

Der Beginn des Großen Krieges in der Bildpresse

€ 0,00Kostenloser Versand
Bestellnr.: A242015-03
Seite 43
Elisabeth Haid (Wien):

„Günstige Lage unserer Truppen in der Entscheidungsschlacht“ Österreichische und russische Berichte zur Ostfront in den ersten Monaten des großen Krieges

€ 0,00Kostenloser Versand
Bestellnr.: A242015-04
Seite 66
Włodzimierz Borodziej (Warszawa) u. Maciej Górny (Warszawa):

Der Große Krieg als News. Informationspolitik, Gerüchte und Propaganda in Ostmitteleuropa

€ 0,00Kostenloser Versand
Bestellnr.: A242015-05
Seite 81
Andrea Griffante (Kaunas):

Gemeinschaft und Mythos. Zwei litauische Narrative über den Ersten Weltkrieg (1914/15)

€ 0,00Kostenloser Versand
Bestellnr.: A242015-06
Seite 97
Arkadiusz Stempin (Kraków):

Der Stimmungswandel in Kongresspolen im Sommer und Herbst 1914

€ 0,00Kostenloser Versand
Bestellnr.: A242015-07
Seite 114
Robert Spät (Berlin):

Aufstandshoffnungen, Neuorientierung und Wiedererrichtung Polens: Zur öffentlichen Debatte über das deutsch-polnische Verhältnis im Ersten Weltkrieg

€ 0,00Kostenloser Versand
Bestellnr.: A242015-08
Seite 125
Johann Nicolai (Potsdam):

„Unsere Fohnen brengen eich Recht un Freiheit“ – Das deutsche Judentum zwischen Patriotismus, Antisemitismus und „Ostjudenfrage“

€ 0,00Kostenloser Versand
Bestellnr.: A242015-09
Seite 143
REZENSIONEN & AUTOR

Rezensionen

Sean McMeekin: 
Russlands Weg in den Krieg. Der Erste Weltkrieg – Ursprung der Jahrhundertkatastrophe (Martin Faber)
Seite 159

 

Bärbel Kuhn, Astrid Windus (Hrsg.): 
Der Erste Weltkrieg im Geschichtsunterricht. Grenzen – Grenzüberschreitungen – Medialisierung von Grenzen (Vasilijus Safro-novas)
Seite 161  

 

Jörn Leonhard: 
Die Büchse der Pandora. Geschichte des Ersten Weltkrieges (Joachim Tauber)
Seite 162  

 

Rudolf Jaworski: 
Mütter – Liebchen – Heroinen. Propagandapostkarten aus dem Ersten Weltkrieg (Anja Wilhelmi)
Seite 165

 

Robert Spät: 
Die „polnische Frage“ in der öffentlichen Diskussion im Deutschen Reich, 1894–1918 (Karsten Holste)
Seite 168

 

Mark Hatlie: 
Riga at War 1914–1919 – War and Wartime Experience in a Multiethnic Metropolis (Sebastian Rimestad)
Seite 172

 

Eva-Clarita Pettai, Vello Pettai: 
Transitional and Retrospective Justice in the Baltic States (Katja Wezel)
Seite 175

 

Gitanas Nausėda, Vilija Gerulaitiene (Hrsg.): 
Chronik der Schule von Nidden (Michael Rocher)
Seite 178

 

Barbara Kalinowska-Wójcik: 
Między wschodem i zachodem. Ezechiel Zivier (1868–1925), historyk i archiwista [Zwischen Ost und West. Ezechiel Zivier (1868–1925), Historiker und Archivar] (Roman Smolorz)
Seite 182

 

John Hiden: 
Defender of Minorities. Paul Schiemann, 1876–1944; Džons Haidens: Pauls Šīmanis. Minoritāšu aizstāvis; Džon Chajden: Paul’ Šiman. Zaščitnik men'šinstv (Detlef Henning)
Seite 184

 

Die Autoren der Abhandlungen
Zu den Autoren und Abhandlungen
Seite 187