Nordost-Institut
Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen in Nordosteuropa (IKGN e.V.) an der Universität Hamburg

Lindenstraße 31
21335 Lüneburg
Sie erreichen uns
Mo - Do: 10:00-12:00 und 13:30-15:00 Uhr
Fr: 10:00-12:00 Uhr
Am 27. Mai 2022 ist das Institut nicht besetzt. Sie erreichen uns telefonisch.

Öffnungszeiten Bibliothek
Di - Do: 10:00-16:00 Uhr
mit vorheriger Anmeldung per E-Mail an:
nob@ikgn.de
sowie nach Vereinbarung
Email: sekretariat@ikgn.de

Anfragen an die Bibliothek richten Sie bitte an: nob@ikgn.de
Telefon Zentrale: +49 4131 40059-0

Telefon Bibliothek: + 49 4131 40059 - 21

Agnieszka Pufelska spricht auf der internationalen Fachtagung "Über Grenzen im Europa des 18. Jahrhunderts. Akteure der Migration: Menschen - Texte - Dinge"

Tagungsbeitrag

12Mai
Beschreibung

Die internationale Tagung "Über Grenzen im Europa des 18. Jahrhunderts. Akteure der Migration: Menschen - Texte - Dinge" widmet sich vielfältigen und vielschichtigen Szenarien der Migration. Dazu gehören Migrationsgeschichten von Menschen unterschiedlicher sozialer wie kultureller Milieus ebenso wie „nicht-menschlicher“ Akteure, etwa von Büchern, Kunstwerken oder Wissensbeständen. Vermittels der konzeptuellen Klammer der Migration will die Tagung unterschiedliche Akteure des „ÜberGrenzen“-Gehens in den Blick nehmen. Die internationale Fachtagung, die am Alfried-Krupp Wissenschaftskolleg in Greifswald stattfindet, wird gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach–Stiftung, Essen und vom Laboratoire de Recherche Historique Rhône-Alpes-UMR CNRS 5190. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Veranstaltung.

Veranstalter und Kontakt

Die Fachtagung ist eine Veranstaltung des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald und wird organisiert von PD Dr. Vanessa de Senarclens, Prof. Dr. Paula Wojcik und Prof. Dr. Martin Wrede.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Veranstaltung.